2017-02-20 13:19:56

Jahreshauptversammlung 2017

Jahreshauptversammlung der SPD Luthe 2017

Gut aufgestellt ins Wahljahr 2017/18

Erneut ist es gelungen junge Menschen für die kommunalpolitische Arbeit der SPD zu begeistern. Mit Leonie Trebeljahr sowie Tom Ehlert wurden zwei weitere Eintritte verzeichnet. Die Luther SPD hat nun insgesamt 60 Mitglieder. Viele davon sind aktiv eingebunden

Neben Uwe Riemenschneider als 1. Vorsitzender wurden als stellvertretende Vorstandsmitglieder Rolf Hoch sowie Jörn Stahlhut-Borchert erneut in ihren Ämtern bestätigt. Heinrich Thiele bleibt Schatzmeister, Uwe-Karsten Bartling kümmert sich um die Öffentlichkeitsarbeit und die Homepage der Partei.

Als Beisitzer gewählt wurden:

  • Torben Klant
  • Volkhard Knapp
  • Konrad Launert
  • Ruben Trautmann
  • Achim Stein
  • Jürgen Rabe
  • Erich Harms
  • Wilfried Steinhauer
  • Annegret Nase
  • Anke Drude
  • Ulrike Erler

Für langjährige Mitgliedschaft wurden von Riemenschneider geehrt:

  • Ulrike Erler - 10 Jahre
  • Kerstin Zimmermann - 10 Jahre
  • Jürgen Rabe - 10 Jahre
  • Achim Stein - 15 Jahre
  • Jochen Braun - 15 Jahre
  • Reinhard Gräpel - 20 Jahre

 



  • Rolf Hoch – 45 Jahre                                                             Erich Harms - 25 Jahre

Die Luther SPD  ist die treibende politische Kraft in Luthe, die sich aktiv und zupackend für die Bürger(innen) einsetzt. Mit 50,1% wurde in 2016 die absolute Mehrheit in Luthe geholt. Vor dem Hintergrund, dass Erich Harms ersetzt werden musste ein sehr gutes Ergebnis. Alle Kandidaten konnten Stimmenzuwächse verzeichnen. So, dass das Fundament der Luther SPD insgesamt gesehen auf einer breiteren Basis steht.

Luther Sozialdemokraten arbeiten in vielen Luther Vereinen federführend mit und sind ganz wesentlich im Luther NaturErlebnisBad eingebunden.

Mit Wiebke Osigus stellte sich die Landtagskandidatin aus Neustadt für die Landtagswahl im Januar 2018 vor. Sie tritt gegen Mustafa Erkan an.

Gleichwohl ist die Kandidatur von Osigus Beleg für Spannungen in der Neustädter SPD, für die viele Erkan verantwortlich machen. Bei der Kandidatenkür für Rat und Ortsräte im Vorfeld der Kommunalwahl fühlten sich Vertreter ländlicher Stadtteile schlecht behandelt bzw. übergangen. Dennoch stellten sich der Neustädter SPD-Ortsverein nun mit 144 zu 61 Stimmen hinter die Kandidatur von Erkan für den Landtag.

Eine weitere Entscheidung über die Kandidaten fällt am 24.02.17 in Wunstorf. Osigus wird hier erneut gegen Erkan antreten. Zu einer Wahlkreiskonferenz mit Kandidatenkür kommt es dann in der letzten Aprilwoche. Wunstorf hatte keinen Kandidaten ins Rennen geschickt.

Die Luther SPD hat auf der Basis des Wahlprogramms ein umfangreiches Paket für 2017 und die folgenden Jahre geschnürt.

  • Schaffung der offenen Ganztagsschule in Luthe
  • Schaffung/Sicherstellung von Hortplätzen
  • Schaffung von Bauplätzen an der Königsberger Straße in 2. Reihe
  • Neubau eines Feuerwehrgerätehauses
  • Bau eines Kunstrasenplatzes
  • Sanierung der Nienburger Straße und des Kreuzungsbereiches
  • Weiterführung des Naherholungskonzeptes – Waldanpflanzungen, Grünflächen
  • Lärmschutzmaßnahmen entlang der Bahnstrecke
  • Bau eines Bolzplatzes über Gegenfinanzierung Bolzplatz Adlerhorst
  • Sanierung Kornblumenweg und Osterfeldstraße
  • Bau der Nordumgehung mit begleitenden verkehrstechnischen Maßnahmen in Luthe
  • Weitere Entwicklung des Gewerbegebiets Süd
  • Integration von Flüchtlingen

Auch in Zukunft werden wir die Luther umfangreich über unsere Homepage www.luthe-spd sowie über den Luther Rotfuchs informieren. Luther Dialoge runden mit aktuellen Themen unser Angebot an die Bürger ab.

Veranstaltungen wie

  • Boßel-Turnier
  • Boule-Turnier
  • Himmelfahrt Fahrradtour
  • Luther Entenhaus
  • Frühschoppen
  • Weihnachtsmarkt

sind weitere offene Angebote an die Luther Dorfgemeinschaft.

Uwe-Karsten Bartling

 

Autor: Uwe -Karsten Bartling

2016-02-02 17:42:41

Jahreshauptversammlung der SPD Luthe 2016

Gegen den Trend - neue Mitglieder – Verjüngung des Vorstandes

Jahreshauptversammlung der SPD Luthe 2016

Gegen den Trend - neue Mitglieder – Verjüngung des Vorstandes

Gegen den Trend! Mit Horst Ruser, Ruben Trautmann, Sören Schröder sowie Luca Herholz waren in

2015 gleich 4 Neueintritte in Luthe zu verzeichnen. Mit der  Einbindung der durchweg  jungen Bürger in die kommunalpolitische Arbeit wurde bereits begonnen. Ruser und Trautmann wurden zu Beisitzern gewählt und vertreten gleichzeitig Luther Interessen im Ortsvereinsvorstand Wunstorf. Herholz ist SPD-Ansprechpartner im Roten Lehmhaus in Wunstorf.

 

Neben Uwe Riemenschneider der als 1. Vorsitzender erneut in seinem Amt bestätigt wurde, sind nun erstmalig als stellvertretende Vorstandsmitglieder Rolf Hoch sowie Jörn Stahlhut-Borchert neu mit dabei. Heinrich Thiele bleibt Schatzmeister, Ulrike Erler übernimmt neu die Funktion der Schriftführerin. Uwe-Karsten Bartling kümmert sich um die Öffentlichkeitsarbeit und die Homepage der Partei.

Als Beisitzer gewählt wurden:

  • Reinhard Gräpel
  • Thorben Klant
  • Volkhard Knapp
  • Konrad Launert
  • Horst Ruser
  • Ruben Trautmann
  • Achim Stein
  • Jürgen Rabe
  • Erich Harms
  • Wilfried Steinhauer
  • Annegret Nase
  • Anke Drude

Für langjährige Mitgliedschaft wurden von Riemenschneider geehrt:

  • Marco Bartneck – 10 Jahre
  • Marco Zeimet – 10 Jahre
  • Gerda Ambrosy – 25 Jahre
  • Friedrich Kampe – 25 Jahre
  • Annegret Nase – 30 Jahre
  • Dirk Christ – 30 Jahre
  • Stephanie Lorenz – 30 Jahre
  • Christa Heckel – 35 Jahre
  • Margret Kassen – 35 Jahre
  • Uwe-Karsten Bartling – 35 Jahre
  • Dietrich Hoppe – 40 Jahre
  • Helga Riedel – 50 Jahre

Aus der aktiven Vorstandsarbeit schieden Margret Kassen sowie Rolf Gerhards aus. Beide haben über viele Jahre hinweg die politische Richtung bestimmt und zudem das Luther NaturErlebnisBad maßgeblich mit aus der Taufe gehoben, sowie ehrenamtlich bis heute aktiv betreut. Menschlich und fachlich gesehen ein riesiger Verlust für die Luther SPD und für viele Luther Bürger(innen).

Mit Wilfried Hesse ist im November 2015 einer der „dienstältesten Genossen“ überhaupt gestorben. Wilfried war 66 Jahre eng mit der SPD verbunden und viele Jahre in der Luther SPD ein aktiver Posten, der stets im Sinne des Luther Allgemeinwohls gehandelt hat.  Wilfried Hesse hat sich große Verdienste und die Anerkennung vieler Luther Bürger erworben.

Die Luther SPD  ist die treibende politische Kraft in Luthe, die sich aktiv und zupackend für die Bürger(innen) einsetzt.

  • Der Rotfuchs informiert umfassend über Luther Themen.
  • Ein Luther Dialog zum Thema TTIP wurde veranstaltet.
  • Luthe 2020 – Wohnen im Alter – Ein umfangreiches Konzeptpapier wurde erarbeitet

und an Interessierte weitergegeben. Letztendlich muß jedoch jeder ältere Bürger für

sich die individuelle Lösung finden. Mehrere private Bauvorhaben wurden durch die

Berichterstattung mittlerweile angestoßen.

  • Luthe 2020 Hortplätze wurden geschaffen
  •  das Konzept für eine Ganztagsschule erarbeitet
  • Entwicklung des Integrationskonzeptes für Flüchtlinge
  • Die Nienburger Straße erhält eine Meßanlage und wird zumindest teilberuhigt.
  • Die Sanierung der Rehre und des Tollen Teiches (Tiefbau und Hochbau) wurde in 2015 abgeschlossen.
  • Die Vorarbeiten für die weitere Sanierung des Kornblumenweges wurde begonnen
  • Die Sanierung des Fuß-und Radweges an der Luther Hauptstraße wurde beschlossen.
  • Durchsetzung einer Verkehrskreisellösung gegen Verwaltungsinteressen Ecke Adolf-Oesterheld Str./Albert-Einstein Str.im Gewerbegebiet Süd.
  • Bau/Verlängerung des Rad-/Fußweges Adolf-Oesterheld Str. im Gewerbegebiet Süd mit

Landesmitteln (Richtung Snycreon) wurde in 2015 abgeschlossen

  • Die Asbesthalde wird vor Ort in 2016 saniert.
  • Der Eingangsbereich des DRK-Kindergartens soll in 2016 saniert werden.
    • Diskussion  um das Gewerbegebiet Süd. Ohne Gleisanschluss wird die Luther SPD dem weiteren Ausbau nicht zustimmen. Der Wirtschaftsförderer Herr Schwamm wurde gebeten mit der Bahn Verhandlungen aufzunehmen, um in Vorleistung zu bauen. Ohne diesen Anschluss wird der zusätzliche Verkehr wieder auf der Straße landen!
    • Vor diesem Hintergrund werden umfangreiche Lärmschutzmaßnahmen an der DB-Strecke gefordert und der Bau der Nordumgehung angemahnt.
    • Der Bau eines neuen Bolzplatzes ist weiterhin in der Diskussion/Planung.
    • Neubau von ca. 100 P+R Parkplätzen am Bahnhof  durch die Region Hannover östlich des Getränkemarktes in 2016.
    • Die Boulebahn wurde auf dem Luther Schützenplatz gebaut. Für 2016 sind einige Aktionen zum Boulesport geplant.
    • Das Boßelturnier im Frühjahr 2015 wurde gut angenommen.
    • Die Himmelfahrtfahrradtour führte auf den Radwanderweg rund um Luthe
    • Das Entenhaus sorgte einmal mehr für echten Spaß. Die Veranstaltung wird von

den Luthern gut angenommen.

  • Ulrike Erler schmückte einmal mehr den Ostereierbaum
  • Eine weitere Nachtwanderung in die Luther Masch wurde unternommen
  • Der Leistungsmarsch der Luther Feuerwehr wurde mit dem 3.Platz beendet
  • Aktive Beteiligung am Luther Schützenfest
  • Bürgermeister Erich Harms wurde verabschiedet, Rolf Hoch als Nachfolger benannt

 

Autor: Uwe Bartling

2015-09-18 10:59:37

Luther Dialog

TTIP

Freihandelsabkommen nicht stoppen, sondern verändern
 
"Wer fordert, die Verhandlungen von deutscher Seite aus zu stoppen, macht es sich zu einfach", so Matthias Miersch, Bundestagsabgeordneter aus Laatzen und Vorsitzender der SPD in der Region Hannover, über die aktuelle Debatte über TTIP und andere Abkommen. Miersch hat auf Einladung der SPD Luthe und des SPD Ortsvereins Wunstorf über die Inhalte der Freihandelsabkommen TTIP mit den USA und CETA mit Kanada referiert und den aktuellen Stand der Verhandlungen dargestellt. Vor etwa 50 Personen führte er in die sehr komplexe Thematik ein. Miersch weiter: "Verhandlungspartner ist auf europäischer Seite die EU und nicht die Nationalstaaten. Das Abkommen wird kommen und es geht jetzt darum, die Chance zur Änderung zu nutzen."
Die Kritikpunkte verschiedener Gruppen, aber auch der SPD selbst, wurden auf der Veranstaltung ausführlich diskutiert. Insbesondere auf die Schiedsgerichtsbarkeit ging Miersch ein: "Die Kritik an Schiedsgerichten ist berechtigt. Aber auch reguläre Gerichte können nicht die gefühlt richtigen Urteile treffen, wenn die Rechtsgrundlage nicht stimmt. Durch das Abkommen besteht die Gefahr eine solche Grundlage zu schaffen. Politik muss darauf achten, dass diese im Sinne der Menschen und nicht nur der Wirtschaft formuliert wird." Die anwesenden SPD-Mitglieder wurden dazu aufgerufen, weiter zu diskutieren und ihre innerparteilichen Möglichkeiten zur Mitbestimmung zu nutzen. Miersch rechnet auf dem Bundesparteitag der SPD im Dezember mit einer ausführlichen Debatte über die Abkommen. Die Sozialdemokraten hatten auf einem Konvent bereits ihre kritische Haltung formuliert und unter anderem ein klares Nein zum Abbau von wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Standards in die Verhandlungen mitgegeben. Miersch stellte deutlich heraus, dass es bei den Abkommen nicht mehr bloß um einen Handelsvertrag zwischen zwei Partnern geht, sondern vielmehr darum, wie Menschen in einer globalisierten Welt miteinander leben und wirtschaften wollen. Diese Debatte gelte es auf allen Ebenen zu führen.
 
 
Autor: Sören Thoms

2015-06-09 16:19:03

Luther Dialog

TTIP – Luther SPD fasst im Luther Dialog heißes Eisen an

Autor: Uwe-Karsten Bartling

2015-05-09 20:04:58

Der Bouleplatz ist fertig

Boulen in Luthe – Spaß für Jung und Alt

Am 10. April 2015 war es endlich soweit. Die neue Boulebahn konnte an alle Boule-begeisterten übergeben werden.

 

Ulrike Erler

war es vergönnt, in zünftige französische Kluft gehüllt, die erste Kugel rollen zu lassen. Das wurde von nahezu 60 Mitstreitern verfolgt. Neben den für den Bau verantwortlichen Verwaltungsfachkräften der Stadt Wunstorf, waren sogar Boulespieler aus Steinhude dabei. Da kann sich was entwickeln!

 

 

 

 

Boule ist eine Sportart nicht nur für ältere Mitbürger sondern für alle die sich dafür interessieren. Auf der Luther Boulebahn können 3 Mannschaften gleichzeitig spielen. Turniere können ausgerichtet werden. Heinrich Thiele ist unser Fachmann für diese Sportart. Sprechen Sie ihn an.

Boulekugeln können in der Luther Storchen-Apotheke ausgeliehen werden. Es sind aber 40 € Pfand zu hinterlegen.

An der Anlage selbst wurden Bänke aufgestellt. Zudem wurde sie mittels Begrenzungsbalken von parkenden Autos abgeschirmt.

Im Übrigen die Bahn kann bei großen Festen ohne Aufwand mitgenutzt werden.

 

Autor: Uwe Karsten Bartling, Rolf Hoch